Geschichte der St.Leonhardschule

Neben der Kapelle in St. Leonhard wurde im Mesmerhaus
1792 erstmals Unterricht erteilt.
Dieses Mesmerhaus wurde 1843/44 durch ein zweistöckiges
Schulhaus ersetzt. In dieser einklassigen Volksschule  wurden
die Ausnanger Kinder der Klassen 1-8 noch bis 1966 unterrichtet.
 
Der Neubau in Ausnang mit Turnhalle wurde 1966 eingeweiht.
1990 kam noch neben der Schule ein Hartplatz und ein
kleiner Fußballplatz dazu.
 
Um an die Herkunft zu erinnern, wurde die Schule "St. Leonhard"
genannt. Der Schutzheilige der Pferde und Reiter wurde als Fresko
an der Außenwand der Turnhalle verewigt. Jedes Jahr findet der
abgebildete Leonhardiritt im Oktober statt.

           Zum Seitenanfang 

 zurück